fbpx
  • Über die Verführung von Engeln, Brecht, 2016
  • Über die Verführung von Engeln, Brecht, 2016
  • Über die Verführung von Engeln, Brecht, 2016
  • Über die Verführung von Engeln, Brecht, 2016
  • Über die Verführung von Engeln, Brecht, 2016
  • Über die Verführung von Engeln, Brecht, 2016
  • Über die Verführung von Engeln, Brecht, 2016
  • Über die Verführung von Engeln, Brecht, 2016
  • Über die Verführung von Engeln, Brecht, 2016
  • ÜBER DIE VERFÜHRUNG VON ENGELN, 2019, Mit (v.l.n.r.): Thomas Hoppe, Uwe Neumann, Mick Mehnert
  • ÜBER DIE VERFÜHRUNG VON ENGELN, 2019, Mit (v.l.n.r.): Uwe Neumann und Johanna Paliege
  • ÜBER DIE VERFÜHRUNG VON ENGELN, 2019, Mit (v.l.n.r.): Johanna Paliege und Saskia von Winterfeld, Uwe Neumann, Thomas Hoppe
  • ÜBER DIE VERFÜHRUNG VON ENGELN, 2019, Mit (v.l.n.r.): Saskia von Winterfeld, Mick Mehnert, Uwe Neumann, Johanna Paliege und Thomas Hoppe
  • ÜBER DIE VERFÜHRUNG VON ENGELN, 2019, Mit Johanna Paliege
  • ÜBER DIE VERFÜHRUNG VON ENGELN, 2019, Mit Saskia von Winterfeld
  • ÜBER DIE VERFÜHRUNG VON ENGELN, 2019, Mit (v.l.n.r.): Thomas Hoppe, Johanna Paliege, Mick Mehnert, Saskia von Winterfeld und Uwe Neumann
  • ÜBER DIE VERFÜHRUNG VON ENGELN, 2019, Mit Johanna Paliege
  • ÜBER DIE VERFÜHRUNG VON ENGELN, 2019, Mit (v.l.n.r.): Johanna Paliege, Mick Mehnert, Saskia von Winterfeld, Thomas Hoppe

Über die Verführung v. Engeln

Premiere: 19. Juni 2019, 19:30

mit Liedern und Texten von Bertolt Brecht

Es spielen: JOHANNA PALIEGE
  MICK MEHNERT
  SASKIA VON WINTERFELD
  UWE NEUMANN
  THOMAS HOPPE
   
Regie: JENS SCHMIDL
Dramaturgie: CAROLA SÖLLNER
Bühnenbild: THOMAS LORENZ-HERTING
Musikalische Leitung:  THOMAS HOPPE
Mitarbeit Kostüm: KATHARINA PIRIWE
Gesangscoach: BOBO CHRISTIANE HEBOLD
Regieassistenz und dramaturgische Mitarbeit: JOSEPHINE TIETZE
   

Mit roher, doch eindringlicher poetischer Kraft verhandelt Brechts Liebeslyrik Themen wie Ebenbürtigkeit, Abstand, Eifersucht und schuldfreie Sexualität. Damit berührt sie Fragen, die uns heute, knapp ein Jahrhundert später, immer noch beschäftigen: Ist die Liebe von Dauer oder wechselt sie je nach Lebensabschnitt? Was bedeutet freie Liebe? Und wie geht es, zu lieben, ohne den anderen zu verletzen, aber auch sich selber nicht zu verraten? 

Zeit seines Lebens bemühte Brecht sich, seine polygame Lebensweise soweit wie möglich geheim zu halten. Seine Beziehungen zu Frauen waren oft dauerhaft, viele sogar lebenslänglich. Brecht glaubte an die produktive, schöpferische Kraft der Liebe. Das schloss die Ehe nicht aus – immerhin war er zweimal verheiratet – aber Affären dennoch mit ein. 

War Bertolt Brecht also ein Verbündeter der Frauen oder einfach nur ein rücksichtsloser Macho? Nutzte er die Frauen für seine Zwecke aus oder forderte er ihre Emanzipation regelrecht ein, wenn er sie „Engel“ nennt und auffordert: „Ermahn ihn, dass er gut den Hintern schwenkt / Heiß ihn dir ruhig an die Hoden fassen“? 

Ja, sind Brechts Liebes- und Arbeitsbeziehungen, wie er sie u.a. mit Elisabeth Hauptmann oder Ruth Berlau lebte, ohne den traditionellen monogamen Lebensanspruch gar ein utopisches Projekt? Brecht – ein Anarchist der Liebe? 

Helene Weigel vertraute ihrer Tochter einmal an: „Dein Vater war ein treuer Mensch. Leider zu vielen.“ 

Pressestimmen

"Ein Theatersommerabend über Brecht und die Liebe – das könnte matchen."
Ulrich Seidler, Berliner Zeitung am 21.6.2019

 

"Wer den langen Abend (…) gern romantisch und im Freien verbringen möchte, sollte sich auf den Weg auf die Mierendorff-Insel machen. Die Truppe „Globe Berlin“ gibt in Erwartung des hölzernen Shakespeare-Theaters, das im Herbst dort aufgebaut werden soll, schon einmal gespielte Wortkunst auf einer Freilichtbühne im Österreichpark."

Berliner Morgenpost am 15.6.2019

Globe Berlin

PROLOG-BÜHNE (Open Air)
Sömmeringstraße 15
10589 Berlin-Charlottenburg

Folgen Sie uns auf facebook 16 1 und   instagram

Tickets

Telefon: 030 / 549 05 192 oder
ticketing@globe.berlin (gebührenfrei)

Zum Webshop

 

Medienpartner

tip

zitty

tagesspiegel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok