fbpx

DER STURM 1.5

benjaminUnter Corona-Präventions-Bedingungen gehen wir 2020 das Wagnis ein, ohne unseren Premierentermin zu kennen, Shakespeares spätes Werk "Der Sturm" zu proben.

Prospero, der rechtmäßige Herzog von Mailand verliert durch eine Intrige seine Macht und flüchtet mit seiner Tochter Miranda auf eine menschenleere Insel, wo er den Luftgeist Ariel in seine Dienste und den Erdgeist Caliban als Sklaven nimmt. Als durch einen Sturm seine Widersacher um König Alonso  auf die Insel verschlagen werden und Miranda sich in dessen Sohn verliebt, scheint die Utopie möglich. Doch wie kann Frieden entstehen, wenn Rache der Reue im Weg steht?

Shakespeares Spätwerk vereint frappierend aktuell die brennenden Themen dieser Tage: Machtgier, Manipulation, Korruption, Flüchtlingsströme, Fremdenangst, Kulturenclash, Klimakrise und die Perspektivenlosigkeit pubertierender Jugendlicher. Kein Happy End in Sicht. Oder kommt alles anders?

Globe Ensemble Berlin spielt. Mit Sicherheit. Auf Abstand. Wir wissen nicht wann, wir wissen nur, wie.

REGIE: Jens Schmidl ● MUSIK: Bernd Medek ● BÜHNE: Thomas Lorenz-Herting ● KOSTÜME: Katharina Piriwe ● DRAMATURGIE: Josephine Tietze ● GRAFIK & FOTOS: Elitza Nanova  ● ÜBERSETZUNG & PRODUKTION: Christian Leonard
Mit: Anselm Lipgens, Benjamin Krüger, Nadja Schimonsky, Saskia v. Winterfeld, Ted Siegert, Uwe Neumann, Wiebke Acton

Globe Berlin

PROLOG-BÜHNE (Open Air)
Sömmeringstraße 15
10589 Berlin-Charlottenburg

Folgen Sie uns auf facebook 16 1 und   instagram

Medienpartner

tip

zitty

tagesspiegel